Trachtenmusikkapelle Brunn am Gebirge
© TMK BRUNN 2019
40 JAHRE TRACHTENMUSIK BRUNN AM GEBIRGE Unser Jubiläumskonzert anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Trachtenmusikkapelle Brunn war ein großartiger Erfolg! Schwungvoll gestartet mit dem traditionsreichen Radetzky Marsch von Johann Strauß Vater ging es mit Begrüßungen von Kulturreferenten Gerhard Feichter und unserem Obmann Peter Unterberger weiter, die die Gelegenheit des Konzertes nutzten, um zwei verdiente Musikkollegen würdevoll zu bedanken. Kapellmeister Ernst Schuchanegg, der sein Amt nun seit 25 Jahren ausübt wurde der „Ehrendirigentenstab in Gold“ für seine Verdienste um die Kapelle übergeben. Des Weiteren verlieh Bürgermeister Dr. Andreas Linhart unserem Ehrenobmann Stefan Simek das „Goldene Ehrenzeichen für Kultur“ der Marktgemeinde Brunn am Gebirge für sein umfangreiches Engagement als Obmann der Trachtenmusik. Musikalisch startete der erste Teil nach den Ehrungen und Grußworten mit dem Konzertmarsch „Jetzt geht´s los“ von Franz Lehar. Der Strauß-Walzer „Rosen aus dem Süden“ und die bekannte „Leichte Kavallerie“ waren zu hören, bevor unsere Serena solistisch am Amboss bei der „Amboss- Polka“ brillierte und den ersten Teil beendete. Ein Trompeten-Ensemble des Musikschulverbandes Brunn-Maria Enzersdorf eröffnete nach der Pause den zweiten Teil mit drei Stücken. Bekannte Melodien wie „Unter dem Sternenbanner“, „Beauty and the Beast“, Schostakowitsch´s „Second Waltz“ und „Music“ von John Miles waren danach von uns zu hören. Als offiziell letztes Stück wurde die „Egerländer Festtagspolka“ von Ernst Hutter als traditioneller Abschluss dargeboten. Nach lautstarkem Applaus und Standing-Ovations folgten noch drei Zugabestücke: „Military Escort“, der beliebte Pop- Hit „Mambo Nr. 5“ und als endgültiger Abschluss der „Deutschmeister Regimentsmarsch“ von Wilhelm August Jurek.